Termine

4. Festival gegen Rassismus 
06.-07.09.2019 | Blücherplatz, Berlin
hello

Stark durch Widerstand
We are not alone!

Rassismus ist unsere Realität und erschwert unseren Alltag, ob in Medien, Kranken-häusern, Schulen, Ämtern oder Polizei. Niemand kann zu diesem Unterdrückungs-system eine neutrale Position einnehmen, jedoch sind wir Menschen unterschiedlich von der rassistischen Realität betroffen.
hallo
Das Festival gegen Rassismus soll auch dieses Jahr unsere antirassistischen Kämpfe, Bündnisse und Strategien sichtbar machen und eine emanzipatorische Gegenöffentlich-keit zu der Situation in Deutschland und darüber hinaus sein. Es wird die Perspektiven von Menschen, die von rassistischer Gewalt betroffen sind, in den Mittelpunkt stellen. Unser diesjähriges Thema sind die Verbindungen zwischen Rassismus, Krieg, Kapitalismus und Kolonialismus und der Widerstand dagegen.
h
Welche antirassistischen Gruppen vereinen und stärken uns? Was können wir von diesen Gruppen lernen? Was haben die Kriege, die weltweit geführt werden, mit rassistischer Unterdrückung und Repression hier in Deutschland zu tun? Wie können wir unsere unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven solidarisch nutzen? Wie können wir unsere Communities stärken und uns Halt geben?
hallo
Das Festivalprogramm wird aus einem künstlerischen und politischen Bühnenprogramm, Diskussionsrunden, Workshops, Lesungen, Ausstellungen, Theater, Filmvorführungen, Aktionen und einem Kinderprogramm bestehen. Um diesen vielfältigen Raum gemeinsam politisch zu gestalten, laden wir Euch alle ein, uns zu treffen, kennenzulernen, zu verstehen, zu informieren, zu diskutieren, gemeinsam zu stärken, Spaß zu haben und vieles mehr.
hallo
Mehr Infos folgen bald. Auch zu finden als Event bei Facebook.
h
h

 

Kein Schlussstrich: Gemeinsam zum NSU-Prozessende nach München!

Nach mehr als 4 Jahren NSU-Prozess wird es in diesem Herbst zur Urteilsverkündung kommen. Zu diesem Tag X in München wird es eine Dauerkundgebung und eine Demonstration geben, für die bundesweit mobilisiert wird.

Wir, ein kleines Bündnis Berliner Gruppen, fahren gemeinsam nach München.

KOMMT MIT UNS NACH MÜNCHEN!

Der genaue Termin steht noch nicht fest, wir gehen im Moment von Februar 2018 aus. Wir werden wahlweise mit Bus oder Kleinbus fahren. Wir reisen am Vorabend des Tag X an, übernachten in München und verbringen den Tag ab 7 Uhr morgens vor dem Gerichtsgebäude.

Wenn ihr Interesse habt, mitzufahren und über den genauen Termin und die weiteren Aktivitäten informiert werden wollt, schreibt uns eine kurze Mail an: tag-x2@riseup.net.

Den Aufruf zur Kundgebung und Demonstration des Münchner “Bündnis gegen Naziterror und Rassismus” findet ihr auf nsuprozess.net.

Kein Schlussstrich – NSU-Komplex aufklären und auflösen!

Verfassungsschutz auflösen – V-Leute abschaffen!

Dem rassistischen Terror gegen Geflüchtete, Migrant_innen, Schwarze und People of Color entgegentreten!

Rassismus in Behörden und Gesellschaft bekämpfen!

Organisator_innen: Antirassistische Initiative Berlin (ARI), *aze, Bündnis gegen Rassismus (Berlin), Initiative für die Aufklärung des Mordes an Burak Bektaş, Interventionistische Linke Berlin, Justizwatch und Einzelpersonen.