Kategorie-Archiv: Termine

What the Volk?!

Festiyalla Kiez-Hafla: unser Fest für die Nachbarschaft

Samstag, 1. Juli 2017
Theater X, Wiclefstraße, Berlin-Moabit

Eine Kooperation zwischen dem Theater X, Bündnis gegen Rassismus und anderen.

FESTIYALLA enttarnt rechte Diskurse und stellt ihnen CommUnity-Kultur gegenüber. Es bietet einen Ort im Moabiter Kiez. Ein Ort, an dem die Nachbarschaft, Kunstschaffende, Aktivist*innen, Jugendliche aus Schulklassen und Jugendclubs und viele mehr, zusammenkommen um rechter Spaltung entgegenzuwirken und auf kreative Art und Weise Sprache gegen Rechts Ausdruck zu verleihen.

 

Spendet auf betterplace für unsere Kiez-Hafla!
www.betterplace.org/p54973

Programm zum Download.

Wir gedenken Nguyễn Văn Tú: gegen rassistische Gewalt – damals wie heute!

24. April | 17 Uhr | Brodowiner Ring 8, Berlin-Marzahn (Tatort)

Nguyễn Văn Tú lebte ab 1987 als Vertragsarbeiter in der DDR. Am 24. April 1992 wurde er in Berlin-Marzahn am Brodowiner Ring von einem
Neonazi erstochen. Damals fand ein Trauermarsch mit ca. 2.000 Teilnehmer_innen statt. 25 Jahre danach ist seine Geschichte in der
Öffentlichkeit weitgehend in Vergessenheit geraten. Auch heute sind rassistische Übergriffe auf Menschen of Color und ihre Unterkünfte
alltäglich. Genauso wie damals kämpfen heute viele Menschen um einen Aufenthaltsstatus und um Schutz vor Gewalt. Am 25. Todestag möchten wir
an Nguyễn Văn Tú erinnern.

Podiumsveranstaltung: Die 90er Jahre – Rassismus und Widerstand
24. April | 18 Uhr | Jugendzentrum Anna Landsberger, Prötzeler Ring 13, Berlin-Marzahn
Weiterlesen

Aktionswoche – vorläufiges Programm online:

Hier herunterladen – und teilen!:
aktionswoche_programm_vorl

Aktionswoche “Gedenken &Widerstand”

Flyer als PDF

buendniss_flyer_mail_seite_1

buendniss_flyer_mail_seite_2

After the Last Sky – A Festival in Berlin Transgressing Boundaries of Palestinian Life and Identity

After the last sky ist das erste interdisziplinäre und internationale Festival in Deutschland, das die facettenreiche Praxis zeitgenössischer palästinensischer Künstler*innen erfahrbar macht. Mit Theater, Film, Performance, Literatur, Spoken Word, szenischer Lesungen, Musik und Tanz widmet sich das Festival vom 9. September bis zum 9. Oktober 2016 der künstlerischen Vielfalt palästinensischer Narrative und Visionen und schlägt gleichzeitig Brücken zu globalen Zusammenhängen von Kolonialisierung, Flucht, Widerstand und Empowerment.

[…]